Feedback Fasten und Schreiben

Stimmen der TeilnehmerInnen

“Reset” trifft es haargenau. 10 Tage sind nun vergangen, seit ich vom Fasten & Schreiben nach Haus gekommen bin und ich spüre, wie es in mir nachhallt. Ich entspanne mich in zahllose Nischen hinein, merke, wie ich diesen Tick länger mein Gesicht im Hund vergrabe, unaufgefordert in den Himmel schau und die Wolken vorbeiwandern seh, statt hurtigst meines Weges zu fetzen, gschwind! Aus dem Weg, keine Müdigkeit vorschützen.
Als hätte man mich runtergefahren, rasten lassen und mich dann frisch aufgeladen wieder eingeschaltet. Bling, guten Morgen! Ich fühle so dermaßen aus meinem Autopiloten herauskatapultiert, dass sogar meine Yogapraxis eifersüchtig das Naserl rümpft. Ich unterrichte selbt viel und das bedeutet eben auch, dass ich häufig meine Schüler*innen mitbedenke. Sobald ich etwas Spannendes erfahre, rattert mein Kopf los. “Wie könnt ich das in Worte gießen? Wie könnt ich das weitergeben?” Das ist schön, aber nicht nur. Deshalb tat es mir so gut, mehrere Tage Schülerin zu sein. Unter den Fittichen zweier sehr erfahrener Lehrerinnen konnte ich mich komplett auf die Erfahrung einlassen, durch kopfwehdurchtränkte Entgiftungstage grundeln, ohne mich zu fürchten, weil ich mich so gut in Obhut gefühlt hab. Danke. Ich hatte bei weitem unterschätzt, wie gut es mir tun würde!
Eva Karel, Yogalehrerin und Autorin, https://evakarel.at, Fasten und Schreiben Hochstrass Januar 2023

Ich möchte euch beiden für einen ganz besonderen Jahresanfang beim Heilfasten in Hochstrass danken. Es war mein erstes Fastenerlebnis, und ich habe mich bei euch sicher und aufgehoben gefühlt! Es war nicht einfach, ich wusste nicht genau was mich erwartet, und vielleicht war es besser so :) Ich habe die vielen Aktivitäten (das Gehen und die Gymnastik am Morgen, die Wanderungen, das Schreiben, das Yoga und die Bauchmassage, besonders auch das Tanzen und die Sauna) und die schöne Atmosphäre der Gruppe sehr genossen. Ich habe viel gelernt über Ernährung (dabei dachte ich, ich kenne mich schon recht gut aus, aber ich habe wirklich viel von dir gelernt, Aneta) und ich bin stolz, dass ich noch zwei Tage zu Hause weitergefastet habe. Durch die gute Anleitung zu den Aufbautagen bin ich nach dem Heilfasten zuhause auch sehr leicht ins Intervallfasten gekommen.
Ich hatte mich besonders auf das Schreiben gefreut, auf diese Zeit mit meinem Notizbuch und meinem Stift. Für mich hat das Schreiben die Kraft des Fastens noch einmal verstärkt. Durch die schönen Schreibimpulse bin ich tief in mich gegangen und habe dadurch den Jahreswechsel ganz intensiv erlebt. Besonders hat mich gefreut, dass es im Laufe der Woche wirklich viele Schreibeinheiten mit Ana gab!
Ich danke euch beiden von Herzen und ich freue mich schon nächsten Januar wieder dabei zu sein!

Stefanie Brodmann, https://thewritingflow.com, Fasten und Schreiben Hochstrass Januar 2023

Die Zeit rast dahin und die wunderbaren Tage in Hochstrass liegen schon wieder knapp zwei Wochen zurück. Trotzdem denke ich täglich an die herrliche Auszeit im Refugium. Ich bin immer noch voller Energie und Motivation.
Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Fasten und Schreiben – bin im Jänner 2024 fix dabei!
Vielen Dank, dass ihr uns so fein durch diese Tage begleitet habt – ihr seid ein perfektes Team!

Eva Leitner, Fasten und Schreiben Hochstrass Januar 2023

Liebe Aneta, liebe Ana!

Heute ist Tag 15 meiner Fastenreise und ich werde heute Mittag meinen Apfel genießen. Ich kann das Gefühl der Leichtigkeit gar nicht in Worte fassen. Bis auf Tag 13 gings mir wirklich gut, voller Energie und Lebensfreude und Bewegungsfreude! Das war schon einige Jahre nicht mehr so. Meine Long-Covid-Symptome (Kurzatmigkeit, Erschöpftheit, Antriebslosigkeit) sind gegangen, was für eine Freude!
Mein Kopf ist klar, meine Gedanken fließen und ich freue mich auf das, was kommt.

Danke nochmal für Eure wunderbare Begleitung und Inputs! Das Schreiben war mein Seelenfasten und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass ich weitergemacht habe und letztlich auch durchgehalten habe. Ich habe tatsächlich bei dem einen oder anderen Motivationstief nachgelesen und mir aus meinem „Ich-Coaching“ wieder Kraft holen können.

Julia Dorninger, Fasten und Schreiben Hochstrass Januar 2023

Die Kombination aus Schreiben und Fasten an diesem wunderbaren Ort sind schlicht genial. Jetzt eine Woche später, erkenne ich immer noch neu, was das alles in mir angestoßen und verändert hat. Selten hatte ich mehr Klarheit über mein Leben und die nächsten Schritte. Ich bin sehr dankbar für die professionelle, gleichzeitig sanfte Begleitung in diesem Prozess und werde Vieles mit mir weitertragen!

Richard Schneebauer, Sachbuch-Autor, https://dermaennerkenner.com, Fasten und Schreiben Hochstrass Januar 2023

Das Refugium Hochstraß ist ein außergewöhnlicher Ort an dem man zur Ruhe kommen kann. Ana und Aneta haben in ihrer sensiblen, leichtfüßigen und heiteren Art mich auch durch diese Fastenwoche mehr als hilfreich durchgeleitet. Denn auch wenn das Fasten und auch das Schreiben mal nicht so leicht geht – sie sind da, unterstützend und ermutigend. Danke für die Energie, die ich tanken durfte und jetzt spüre – danke vielmals Euch beiden!

Maria W., Fasten und Schreiben Hochstrass Januar 2023

Liebe Aneta, liebe Ana!

Es war eine magische Woche – voller Loslassen, voller bereichernder Eindrücke, toller Erkenntnisse und neuer Freunde!

Danke für die professionelle und liebevolle Begleitung, beim Schreiben und beim Fasten.Ich habe mich zu jeder Sekunde in besten Händen gefühlt und starte mit einem leichten und starken Lebensgefühl zugleich, in dieses neue Jahr!

Danke und bis Jänner 2024!

Julia, Fasten und Schreiben Hochstrass Januar 2023

Ich möchte mich bei euch ganz herzlich für die wunderbare Woche bedanken! Mein Mann hat gesagt, dass ich ganz verändert nachhause gekommen bin – und genauso fühle ich mich! Ich habe viel Negatives “ im Kloster gelassen“!

Nicht nur mein Gewicht wurde weniger, sondern auch viele meiner Gedanken und Belastungen. Die Spaziergänge habe ich total geliebt – ich habe wieder gesehen, wie wunderschön unsere Natur ist! Durch die tolle Gruppe hat mir das wenige Essen fast gar nichts ausgemacht – habe mich in der Gruppe sehr wohlgefühlt. Vor dem Schreiben, wovor ich ein bisschen Angst hatte, hat mich sehr motiviert am Schreiben dranzubleiben.

Also mein Fazit – bitte macht weiter so und ich werde sicher wieder eine Fastenwoche mit euch machen und gerne empfehle ich euch weiter!

Renate Mayer, Fasten und Schreiben Pernegg Januar 2023



Zum 3.Mal bin ich wieder dabei. Einen besseren Start ins Jahr könnte ich mir nicht vorstellen. Innehalten, das alte Jahr körperlich und mental Revue passieren lassen und abstreichen.

Innehalten und neue Kraft sammeln. Gewahr werden, weil ich bin, wo ich stehe, wohin ich will. Die Kombination Fasten und Schreiben ist eine kraftvolle, heilende und inspirierende Quelle. Neu geboren im Körperlichen und im Geistigen, starte ich mein neues Jahr.

Ich spüre meine Kräfte, meine Potentiale, meine Kreativität.

Ich bin bereit für ein neues Jahr mit allen Herausforderungen; ich bin durch Fasten und Schreiben gewappnet. Wie heißt es so schön: Bereit zum Leben!

Irmgard, Fasten und Schreiben Januar 2022

Fasten und Schreiben mit Aneta und Ana ist für mich immer wieder der beste Start ins Jahr, den ich mir vorstellen kann. Fasten reinigt den Körper, Schreiben reinigt die Seele und man startet voller Energie und mit guten Träumen ins neue Jahr! Eine echte Empfehlung!

Dani, Fasten und Schreiben Januar 2022

Das Fasten war für mich eine neue und wirklich bereichernde Erfahrung. Liebe Aneta, du hast uns liebevoll begleitet. Ich fand es auch toll, dass man alles kann und nichts muss.

Deine Tipps und Tricks waren wirklich eine großartige Unterstützung. Ich könnte es mir nicht vorstellen, mit einer anderen Fastenbegleitung diesen Weg zu gehen.

Dankeschön!

Liebe Ana, ich durfte ja schon einen Schreibkurs bei dir genießen und habe mich daher wirklich auf die Schreibeinheiten gefreut, und ich bin immer wieder erstaunt wieviel wir schreiben und vor allem, dass für mich immer Texte, einzelne Zeilen und ein Gefühl entstehen, worüber ich mich freuen kann, die stimmig sind und Sinn ergeben. Es entstehen Texte, mit denen ich nicht gerechnet hätte– im positiven Sinne. Einfach magisch! Danke euch beiden für eine Woche, die mir immer in Erinnerung bleiben wird! Ihr seid ein tolles Team!

Katharina, Fasten und Schreiben Januar 2022

Liebe Ana, liebe Aneta!

Ich finde, dass der Fasten- und Schreiben-Prozess perfekt miteinander abgestimmt ist. Beide, doch so unterschiedliche Phasen, greifen harmonisch ineinander ein.

Mit eurer Unterstützung, Herzenswärme, eurem Humor nehmt ihr uns sachte an der Hand und führt uns durch die Höhen und Tiefen. Um dann im Himmel anzukommen 

Vielen Dank dafür.

Christina, Fasten und Schreiben Januar 2022

Fasten war ich nun zwar bereits zum zweiten Mal. Aber die Kombination aus Fasten und Schreiben war neu für mich. Was für eine tolle, überraschende und wegweisende Erfahrung!

Körper und Geist werden aufeinander abgestimmt und finden so noch besser zusammen. Und nehmen gemeinsam die Seele mit! Der Zeitpunkt des Jahreswechsels tut dann noch das seinige dazu.

Möglich gemacht wird das durch die professionelle und achtsame Anleitung von Aneta und Ana, die mit viel Empathie und Erfahrung, aber auch mit der nötigen Prise Humor durch diese so wichtigen und wertvollen Tage führen.

Danke euch beiden!

Eva, Fasten und Schreiben Januar 2022

Der Körper wird leichter und die Gedanken werden frei. Körper, Seele und Geist finden zueinander. Fasten und Schreiben, die ideale Kombi, eine wahre Freude.

Ana und Aneta die idealen Begleiterinnen: herzlich, kompetent, inspirierend.

Alexander, Fasten und Schreiben Januar 2022

Ich bedanke mich für diese spannende und wohltuende Woche. Ich konnte mir anfänglich unter „Magisches Schreiben“ nichts vorstellen und bin jetzt im Nachhinein total begeistert. Ana hat das super angeleitet und die Kombination mit Fasten ist perfekt.

Fasten führt zu innehalten, reflektieren, Resümee ziehen, Altes zurücklassen und Neues empfangen. Das Schreiben unterstützt diesen Prozess sehr. Sowohl Aneta als auch Ana sind sehr fürsorgliche und liebevolle Begleiterinnen in dieser Woche gewesen.

Vielen Dank!

Ruth, Fasten und Schreiben Januar 2022

Schon beim ersten Mal hat mich die Kombination aus Fasten und Schreiben sehr fasziniert. Durch das Fasten entsteht Klarheit im Kopf und durch das Schreiben kann man diese nutzen. Es ist ein schöner Prozess. Am Anfang wird entlastet – körperlich wie geistig, Altes wird zurückgelassen, um Platz für Neues zu schaffen. Wenn der Raum dann da ist, wird er beim Schreiben gefüllt – aber nur mit schönen Dingen: Wünschen, Träumen und Hoffnungen. Kurz blickt man noch zurück, schließt Altes ab, um dann bereit zu sein für einen Neustart.

Anonym, Fasten und Schreiben Januar 2022

Am Anfang war ich skeptisch, sowohl bezüglich des Fastens als auch des Schreibens. Für mich war beides Neuland und nicht vorstellbar.

Doch es ist tatsächlich eine sehr gute Kombination. Fasten für den Körper, Schreiben für den Geist und die Seele. Man dringt in unbekannte Terrains vor.

Die Wechselwirkungen und die gewonnenen Erkenntnisse sind verblüffend. Mir hat diese Woche viel gebracht und ich sehe klar und motiviert in die Zukunft. Werde das jederzeit wieder machen. Danke für die tollen Erfahrungen und die Zeit.

Stefan, Fasten und Schreiben Januar 2022

Fasten bedeutet für mich Loslassen von alten Gewohnheiten. Durch das Schreiben wird der Prozess fantastisch unterstützt. Wenn sich dabei noch konkrete Ideen und realistische Ziele für die Zukunft ergeben, dann ist meiner Ansicht eine 100% Zielerreichung gegeben. Gratulation Aneta und Ana für die 100%!

Michael, Fasten und Schreiben Januar 2022

Ich schreibe oft und gerne, aber dies auch in Kombination mit dem Fasten zu tun, war für mich eine gänzlich neue Erfahrung. Am Anfang fiel mir dieser Prozess sehr schwer, doch nach ein paar Tagen habe ich gemerkt und gespürt, wie befreiend und besonders dieser Prozess ist. Außerdem habe ich sehr viel Neues über den Körper und Ernährung gelernt. Vielen Dank an Ana und Aneta für die kompetente, liebevolle und unterstützende Anleitung dieses Workshops!

Gabi, Fasten und Schreiben Januar 2022

Ich kann diese Fastenwoche nur empfehlen. Die liebevolle und einfühlsame Begleitung von Aneta leitet einen wunderbar durch diese Woche der Reinigung und Entschlackung. Ich fühlte mich stets gut aufgehoben und durch das umfassende Wissen von Aneta habe ich wieder vieles dazugelernt. Die Kombination mit dem YOGA-Training am Morgen und den Schreib-Einheiten am Nachmittag gibt der Woche eine tolle Struktur und ist unglaublich bereichernd. Das Schreiben mit Ana war eine wunderbare, ja wirklich magische Erfahrung. Anhand ihrer Impulse weckt sie in jedem die kreative Ader, für mich war es wundervoll das alte Jahr mit ihrer Hilfe revuepassieren zu lassen und das neue Jahr mit soviel positiver Energie zu begrüßen. Ich fand die Woche wirklich ganz, ganz toll und sehr bereichernd. Danach fühlt man sich wie neugeboren – vielen, vielen Dank euch beiden!!!

Martina Birsak, Web-Workshop Fasten und Schreiben, Januar 2021

Fasten und Schreiben bringt dich schonungslos zu dir selbst. Ohne Erwartungen an diese Woche herangegangen, habe ich meine Seele mit jeder geschriebenen Seite mehr entblättert. Es muss nicht immer alles besser werden, es tut auch sehr gut, wenn dir bewusst wird, was schon alles da ist im Leben und man dafür eine tiefe Dankbarkeit verspüren kann. Kombiniert mit dem Fasten wird dein Körper und dein Geist auf RESET gestellt. Das DANACH fühlt sich an wie voller Lebensfreude auf der Startrampe am Flughafen zu stehen: Ready 2 take off. Prädikat: Empfehlenswert.

Evelyn Schultes, Web-Workshop Fasten und Schreiben, Januar 2021

Das Seminar hat großen Spaß gemacht und ich bin noch immer am Haiku-Schreiben über die Texte, die beim magischen Schreiben entstanden sind. Es war ein guter Jahresbeginn. Danke, Ana!

Carmen Unterholzer, Web-Workshop Fasten und Schreiben, Januar 2021

Es war eine großartige Entscheidung, den Kurs bei dir zu buchen. Ich hatte zahlreiche Aha-Erlebnisse und du hast mir genau die Inputs gegeben, die ich schon lang gesucht habe. Deine 6 Regeln, Schreiben ohne abzusetzen, den Kontrolleur ausschalten. Und vor allem: die Kontrolle loslassen. Du bist wunderbar auf die Gruppe und jede*n Teilnehmer*in eingegangen. Wenn du wieder einmal einen Kurs in Slowenien machst, wäre ich gerne dabei.

Susanne Kristek, Fasten und Schreiben

Dir, liebe Aneta noch einmal ein beherztes Dankeschön für deine liebevolle und fürsorgliche Begleitung und für die vielfältigen Impulse. Dir, liebe Ana ein riesengroßes Danke, da du mir einen ganz neuen Schreibraum geöffnet hast, der gefüllt ist mit der Möglichkeit von Leichtigkeit und Freude. Fasten, schreiben, Aneta, Ana, Pernegg, welch geniale Kombination!!!!!

Barbara Straßmayr, Fasten und Schreiben

Liebe Ana, ich möchte dir ganz herzlich für deine sehr gute, professionelle, menschliche Schreibbegleitung und deine Inspirationen in dieser Woche bedanken. Für mich war diese Woche von so vielen neuen Eindrücken geprägt – das ist schon einen Roman wert. Für mich ist das Schreiben eine Art liebevolle Therapie mit mir selbst. Ich begegne mir selbst in all den geschriebenen Zeilen wieder. Trage mein Herz in Worten schreibend. Ich habe das Kind in mir dabei wiederentdeckt. Ein großes Dankeschön dafür. Schreibend eile ich in meiner Fantasie zu neuen Gefilden mit einem besonderen Anteil im Gepäck von dir – Dankeschön!

Johannes Gallobitsch, Fasten und Schreiben

„Liebe Ana, ich möchte mich bei dir bedanken für die tolle Woche, zu der ich ohne deinem Newsletter nie gekommen wäre :) Es waren so viele tolle Erfahrungen und auch richtig tolle Schreib-Einheiten, die mir persönlich auch sehr viel gebracht haben.“ schreibt Beatrix Mittermann, die ein Buch zu ihrer Fasten und Schreiben-Woche schrieb und veröffentlichte! „Fasten braucht Humor“ Das Buch erheitert Fastenneulingen und -expert*innen den Fastenalltag mit Anekdoten über Beatrix‘ erstes Fastenerlebnis beim Fasten & Schreiben-Workshop, das sie zu dieser humorvollen Publikation inspirierte: Gekommen bin ich mit der Idee, an bestehenden aber lange aufgeschobenen Schreibprojekten weiterzuarbeiten. Gegangen bin ich mit dem Manuskript eines humorvollen Fastenbuches, das so gar nicht geplant war. Zwischen der inspirierenden Atmosphäre des Klosters, dem reinigenden Prozess des Fastens und Anas kreativen Schreibanregungen sprudelten die Anekdoten nur so aus mir heraus, bis sich alles fast wie von selbst zu einem Buch zusammengefügt hat. Ein wahrhaft einzigartiges Erlebnis!